Spanien: 0034-922-788 881 // Deutschland: 0049-7542-937 982 info@steuerberaterspanien.com
Logo Advance

ADVANCE LEGALTAX SOLUTION SL

 

Rechtsanwälte ⋅ Steuerberater ⋅ Wirtschaftsprüfer Spanien

Einkommensteuer Spanien

 

Impuesto sobre las Rentas de Personas Físicas

Jeder,  der sich in Spanien länger als 183 Tage im Jahr aufhält, ist mit seinem gesamten Welteinkommen in Spanien steuerpflichtig. Beachten Sie, dass auch Zinszahlungen aus dem Ausland, sowie ausländische Einkommen der spanischen Einkommensteuerpflicht unterliegen.

Residente müssen die Steuererklärung zwischen April und Juni 2018 (Steuerjahr 2017) abgeben.

Je nach Fall ist eine Voranmeldung der anfallenden Einkommensteuererklärung alle drei Monate erforderlich (bsp. bei Vermietung einer Immobilie)

Unser Service

Unsere Rechts- und Steuerkanzlei berät Sie in allen Fragen des spanischen Einkommensteuerrechts. Wir berechnen Ihre Einkommensteuerfpflicht und sind Ihn en bei der Ausfüllung des Steuerformulars behilflich. Kontaktieren Sie uns, damit wir Ihre unbeschränkte Einkommensteuerfpflicht in Spanien prüfen können.

Beachten Sie dass auch Steuerinländer mit ausländischem Vermögen verpflichtet sind, eine Auslandsvermögensinformationserklärung, Modell 720, abzugeben. Die Erträge aus diesem Vermögen sind in der spanischen Einkommensteuererklärung anzugeben und in der Vermögenssteuererklärung zu Ihrem spanischen Vermögen zu addieren.

 

Arbeitseinkommen

Der Arbeitgeber zieht bei der Lohnabrechnung einen auf die persönlichen Umstände des Arbeitnehmers angepassten Betrag vom Bruttolohn ab und führt diesen an das Finanzamt ab. Die Höhe der Abzüge hängt von den persönlichen Umständen jedes Arbeitnehmers ab – Anzahl der Kinder, Familienstand, Behinderungsgrad, etc.

 

Erträge aus Vermögen – Bankvermögen

Wer in Spanien ansässig ist, unterliegt hinsichtlich der Erträge aus Bankgeschäften der spanischen Einkommensbesteuerung (IRPF). Die banken behalten den für die Steuer bestimmten Teil der Zinsen ein. Der Steuerzahler erhält jährlich eine Übersicht – extracto fiscal – für die Steuerbehörde.

 

Selbständigkeit

Wenn Sie in Spanien freiberuflich sind, müssen Sie pauschale Steuervorauszahlungen auf Ihre Einkünfte leisten.

Die Höhe der vierteljährlichen Vorauszahlungen richtet sich nach der für das Steuerjahr voraussichtlich geschuldeten Steuer.

Jeder Steuerpflichtige, dessen EinkÜnfte einen bestimmten Mindestbetrag übersteigen, muss seine Steuerschuld selbst berechnen und nach Ablauf des Steuerjahres eine Steuererklärung beim Finanzamt abgeben. Etwaige Einkommensteuerrückstände sind bei Abgabe der Steuererklärung in voller Höhe oder in Raten zu zahlen.

 

Mieteinnahmen

Wenn Sie als Steuerreisdente Ihre Wohnung in Spanien vermieten, sind Sie verpflichtet, die Mieteinnahmen zu versteuern.

Absetzbare Ausgaben:

  • Nebenkosten des Kaufes der Ferienwohnung wie Notar, Grunderwerbsteuer (ITP), etc.
  • Erhaltungsaufwand – bsp. Fussbodenerneuerung
  • Kosten der Eigentümergemeinschaft (cuota de la comunidad)
  • jährliche Grundsteuer (IBI)
  • Zinsen für Bankkredite, die mit dem Kauf oder der Renovierung in unmittelbarem Zusammenhang stehen
  • Versicherung der Wohnung

Alle Ausgaben müssen mit ordentlichen Rechnungen belegt werden.

 

Kontaktieren Sie uns

Hinweis: Bitte lesen sie.....

Advance Legaltax Solution

Deutsch-spanische Rechtsanwälte, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer. Wir führen für Sie nicht nur die Niederlassungsgründung in Spanien durch, sondern bieten auch eine langfristige Betreuung in Recht und Steuer in deutscher Sprache an. Zu besonderen Tätigkeitsschwerpunkten gehört die rechtliche und steuerliche Betreuung von spanischen Nichtsteuerresidenten.

Geschäftssitz: C.C.Parque Santiago VI, local 2

38650 Los Cristianos, Teneriffa

Telefon: 0034 922 788 881