Spanien: 0034-922-788 881 // Deutschland: 0049-7542-937 982 info@steuerberaterspanien.com
Seite wählen
Logo Advance

ADVANCE LEGALTAX SOLUTION SL

 

Rechtsanwälte ⋅ Steuerberater ⋅ Wirtschaftsprüfer Spanien

Körperschaftssteuer Firma Spanien – Aktuell 2019

 

Verlustvortrag

Die Generaldirektion für Steuern stimmt sich mit dem Obersten Finanzgericht über die Rechtsnatur des Verlustvortrages ab und erklärt, dass dies eine Option ist.

 

Ein Unternehmen muss eine verspätete Selbstveranlagung der Körperschaftssteuer für das Geschäftsjahr 2016 vorlegen. Es stellt sich die Frage, ob es negative Steuerbemessungsgrundlagen aus früheren Geschäftsjahren ausgleichen kann.

 

In diesem Zusammenhang weist die Generaldirektion für Steuern darauf hin, dass die Optionen, die bei der Abgabe einer Steuererklärung nach allgemeinem Steuerrecht ausgeübt, beantragt oder aufgehoben werden müssen, nach diesem Zeitpunkt nicht mehr berichtigt werden können, es sei denn, die Berichtigung wird innerhalb dem gesetzlichen Regulierungszeitraum vorgenommen (spanische Abgabenordnung LGT Art.119.3) und anschließend der diesbezüglich festgelegten Doktrin des Obersten Finanzgerichts vorgelegt.

 

Danach hat ein Steuerpflichtiger, wenn er keine Selbstveranlagung eingereicht hat, obwohl er dazu verpflichtet ist, das Recht, einen Betrag innerhalb dem gesetzlichen Regulierungszeitraum zu verrechnen, nicht ausgeübt und sich für den vollständigen Steueraufschub entschieden.

 

Somit kann er nach Ablauf des gesetzlichen Regulierungszeitraums nicht mehr berichtigen, indem er entweder durch die Einreichung einer verspäteten Erklärung oder im Rahmen eines Prüfungsverfahrens einen Verlustvortrag verlangt, da das Gegenteil dem Nicht-Erklärer einen Vorteil gegenüber dem Erklärer einbringen würde (TEAC 4-4-17).

 

Daher besteht auf der Grundlage des Vorstehenden die Auffassung, dass das Versäumnis, die Selbstveranlagung der Einkommensteuer für 2016 innerhalb der vorgeschriebenen Frist einzureichen, im konkreten Fall bedeutet, dass das Unternehmen von dem Recht, eine negative Bemessungsgrundlage durch einen vollständigen Steueraufschub auszugleichen, keinen Gebrauch gemacht hat, und es ist nicht möglich, dies durch die Einreichung einer verspäteten Selbstveranlagung zu korrigieren.

 

 

 

 


Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?

Körperschaftssteuer – Verlustvortrag: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Punkten, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen Loading...


Kontaktieren Sie uns

Hinweis: Bitte lesen sie hier -> die Datenschutzerklärung

Advance Legaltax Solution

Deutsch-spanische Rechtsanwälte, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer. Wir führen für Sie nicht nur die Niederlassungsgründung in Spanien durch, sondern bieten auch eine langfristige Betreuung in Recht und Steuer in deutscher Sprache an. Zu besonderen Tätigkeitsschwerpunkten gehört die rechtliche und steuerliche Betreuung von spanischen Nichtsteuerresidenten.

Geschäftssitz: C.C.Parque Santiago VI, local 2

38650 Los Cristianos, Teneriffa

Telefon: 0034 922 788 881

Pin It on Pinterest

Share This