Spanien: 0034-922-788 881 // Deutschland: 0049-7542-937 982 info@steuerberaterspanien.com
Seite wählen
Logo Advance

ADVANCE LEGALTAX SOLUTION SL

Rechtsanwälte ⋅ Steuerberater ⋅ Wirtschaftsprüfer Spanien

Fragen zur touristischen Vermietung / Eigennutzung der spanischen Immobilie im Alarmzustand

 

In Spanien wurde der Ausnahmezustand bis zum 07.06.2020 erklärt. Damit sind nicht nur viele Unternehmen betroffen, sondern auch Nichtresidenten, die Immobilien in Spanien an Touristen vermieten.

Sie alle sehen sich schwerwiegenden Einnahmeeinbussen gegenüber.

 

Frage

Was passiert mit der Rückzahlung der bereits geleisteten Anzahlungen von Gästen, die wegen der Corona Krise nicht einreisen?

Die Anzahlungen wurden bereits im Jahr 2019 als Einnahmen im Modell 210 dem spanischen Finanzamt gemeldet und versteuert.

Antwort

Normalerweise wird mit dem Bonussystem gearbeitet. Sie zahlen die Anzahlungen nicht zurück, sondern erlauben eine andere Reservierungszeit.

Wenn Sie zurückzahlen, dann können Sie die Rechnungen als nicht einzugsfähig buchen und als Ausgabe, die Rückzahlung.

Der Verlust kann zunächst nur im selben Kalenderjahr mit Einnahmen verrechnet werden.

Wir empfehlen, keine Anzahlungen zu melden, sondern erst bei Mietantritt die Mieteinkünfte zu melden und auch dann erst abzurechnen.

 

Frage

Durch den Rückgang  der Buchungen und die laufenden Kosten werden bei den Quartalserklärungen der Mieteinnahmen negative Zahlen erreicht (Kosten übersteigen die Einnahmen).

Was passiert mit diesen Minusbeträgen?

 

Antwort

Der Minusbetrag kann im selben Kalenderjahr verrechnet werden. Ausgaben zur Reparatur und Instandhaltung der Immobilie, als auch Finanzierungskosten (Hypothek) können 4 Jahre lang als Verlust vorgetragen werden. In jedem Falle ist die Meldung für das 4. Quartal des Jahres abzugeben.

 

Frage

Muss die Steuer für den nicht vermieteten Zeitraum (Eigennutzungssteuer), Modell 210, gezahlt werden, wenn die Eigentümer nicht nach Spanien reisen dürfen?

Antwort

Die Eigennutzungssteuer ist eine objektive Besteuerungsart und aus diesem Grunde wird diese verlangt, wenn das haus nicht vermietet wird. Steuerrechtlich ist es ohne Belang, ob die spanische Immobilie nicht genutzt werden kann.

 

Frage

Sind die Fristen für die Abgabe der Quartalserklärungen gleich geblieben?

 

Antwort

Am 14.04.2020 hat die Regierung entschieden, die Fristen für die Einreichung von Steuererklärungen für Selbständige und Kleinunternehmer (PYMES) zu verlängern. Die verabschiedete Massnahme sieht vor, dass Unternehmen mit einem Umsatz von weniger als 600.000,00 EUR bis zum 20. Mai Zeit haben, die vierteljährlichen Steuererklärungen (Einkommensteuer, Mehrwertsteuer) abzugeben, statt wie ursprünglich geplant am 20.04.2020. Ebenso wurde die Frist für Lastschriften auf den 15. Mai verlängert.

 


Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?

Touristische Vermietung Alarmzustand Spanien: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4,00 von 5 Punkten, basierend auf 2 abgegebenen StimmenLoading...


Kontaktieren Sie uns

Hinweis: Bitte lesen sie hier -> die Datenschutzerklärung

Advance Legaltax Solution

Deutsch-spanische Rechtsanwälte, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer. Wir führen für Sie nicht nur die Niederlassungsgründung in Spanien durch, sondern bieten auch eine langfristige Betreuung in Recht und Steuer in deutscher Sprache an. Zu besonderen Tätigkeitsschwerpunkten gehört die rechtliche und steuerliche Betreuung von spanischen Nichtsteuerresidenten.

Geschäftssitz: C.C.Parque Santiago VI, local 2

38650 Los Cristianos, Teneriffa

Telefon: 0034 922 788 881

Pin It on Pinterest

Share This