Spanien: 0034-922-788 881 // Deutschland: 0049-7542-937 982 info@steuerberaterspanien.com
Seite wählen
Logo Advance

ADVANCE LEGALTAX SOLUTION SL

 

Rechtsanwälte ⋅ Steuerberater ⋅ Wirtschaftsprüfer Spanien

Einkommensteuer Mallorca

 

Aktuell 2019

 

Unter den Neuerungen sticht die Genehmigung von zwei neuen autonomen Steuervergünstigungen hervor: für Spenden an Einrichtungen des dritten Sektors (Nonprofit-Sektor) und zum Ausgleich der Ausgaben, die durch Nachkommen oder Pflegekinder unter sechs Jahren verursacht werden.

Vergünstigung für die Hochschulbildung außerhalb der Insel des gewöhnlichen Wohnsitzes. Seit dem 31.12.2018 gilt diese Vergünstigung nicht, wenn auf der Insel Mallorca ein öffentliches Bildungsangebot (mit Ausnahme des virtuellen Unterrichts oder des Fernunterrichts) besteht, um das entsprechenden Studium durchzuführen, und ein Umzug stattfindet um das Studium außerhalb der Balearen zu absolvieren.

 

Vergünstigung für Spenden an Einrichtungen des dritten Sektors.

Seit dem 31.12.2018 wird eine neue Vergünstigung von 25% der während der Steuerperiode geleisteten Geldspenden zugunsten der in dem Gesetz der Balearen 3/2018 genannten gemeinnützigen Einrichtungen des dritten Sektors des sozialen Handelns vorgenommen, die im entsprechenden Register des Ministeriums für soziale Dienste und Zusammenarbeit eingetragen sind.

Voraussetzung ist, dass es sich um gemeinnützige Einrichtungen handelt, die die als solche zu betrachtenden Anforderungen erfüllen (L 49/2002 Art.2 und 3) oder teilweise von der Körperschaftssteuer befreit sind (spanisches Körperschaftssteuergesetz LIS Art.9.3).

Die maximale Basis für den Abzug beträgt 150 Euro.

Darüber hinaus muss die Wirksamkeit der Spende durch die Ausstellung der entsprechenden Bescheinigung durch die begünstigte Einrichtung nachgewiesen werden.

 

Vergünstigung für Ausgaben im Zusammenhang mit Nachkommen oder Pflegekindern unter sechs Jahren. Seit dem 31.12.2018 wird eine neue Vergünstigung von 40%, mit einer Obergrenze von 600 Euro, des Jahresbetrags für die Kosten, die sich aus der Erbringung der folgenden Dienstleistungen für Nachkommen oder Pflegekinder unter sechs Jahren ergeben, vorgenommen:

  1. Aufenthalte von Kindern im Alter von 0 bis 3 Jahren in Kindergärten oder Kindertagesstätten.
  2. Betreuung, Verpflegung und außerschulische Aktivitäten für Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren in Bildungseinrichtungen.
  3. Einstellung einer Person zur Betreuung des Kindes.

Die folgenden Anforderungen müssen erfüllt sein:

 

  • Der Steuerzahler muss als Arbeitnehmer oder auf eigene Rechnung Tätigkeiten ausüben, durch die Einkommen aus Arbeit oder wirtschaftlicher Tätigkeit erzielt werden.
  • Die Gesamtsteuerbemessungsgrundlage darf 30.000 Euro bei der individuellen Besteuerung und 48.000 Euro bei der gemeinsamen Besteuerung nicht überschreiten.
  • Die Zahlung der Kosten, die zur Vergünstigung berechtigen, muss durch Kredit- oder Debitkarte, Banküberweisung, Namensscheck oder Einzahlung auf Konten von Kreditinstituten erfolgen.
  • Bei der Einstellung eines Arbeitnehmers muss dieser in die Sonderregelung für Haushaltshilfen der Sozialversicherung eingetragen sein.
  • Wenn zwei Steuerzahler Anspruch auf die Vergünstigung haben und sich für die individuelle Steuererklärung entscheiden, wird diese zu gleichen Teilen auf sie aufgeteilt.
  • Sind alle Nachkommen oder Pflegekinder über das Jahr hinweg nicht mehr unter sechs Jahre alt, so ist die Höchstgrenze der Vergünstigung um die Summe der Tage zu erhöhen, an denen die Nachkommen oder Pflegekinder im Laufe des Kalenderjahres unter sechs Jahre alt waren. Ebenso ist die Höchstgrenze der Vergünstigung in gleicher Weise aufzuteilen, wenn die Nachkommen während des Jahres geboren oder adoptiert wurden oder wenn Minderjährige während des Jahres aufgenommen wurden. 

 

Vergünstigung  für bestimmte Subventionen und Beihilfen, die aufgrund einer Erklärung eines vom Katastrophenschutznotstands betroffenen Gebiets angewiesen werden.

Seit dem 1. Januar 2019 wird eine neue Vergünstigung auf die gesamte Steuerschuld zugunsten der Steuerzahler vorgenommen, in deren allgemeiner Bemessungsgrundlage Erträge, die bestimmte Subventionen oder öffentlichen Beihilfen betreffen, einbezogen werden. Dabei handelt es sich um Subventionen oder öffentliche Beihilfen, welche durch die autonome Region für Schäden, die durch Notfälle verursacht wurden betreffen, in Gebieten, die vom Ministerrat als vom Katastrophennotstand betroffene Gebiete erklärt wurden. Der Abzug ergibt sich aus der Anwendung des durchschnittlichen Steuersatzes auf die Höhe der Subvention in der Bemessungsgrundlage.

 

 


Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?

Steuer Mallorca 2019: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Punkten, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen Loading...


Kontaktieren Sie uns

Hinweis: Bitte lesen sie hier -> die Datenschutzerklärung

Advance Legaltax Solution

Deutsch-spanische Rechtsanwälte, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer. Wir führen für Sie nicht nur die Niederlassungsgründung in Spanien durch, sondern bieten auch eine langfristige Betreuung in Recht und Steuer in deutscher Sprache an. Zu besonderen Tätigkeitsschwerpunkten gehört die rechtliche und steuerliche Betreuung von spanischen Nichtsteuerresidenten.

Geschäftssitz: C.C.Parque Santiago VI, local 2

38650 Los Cristianos, Teneriffa

Telefon: 0034 922 788 881

Pin It on Pinterest

Share This